Archiv
09.10.2015
CSU Kreisverband Main - Spessart und CDU Stadtverband Wertheim führen Betriebsbe-sichtigung bei Firma Kurtz Ersa im Eisen-hammer durch.

Hasloch
- Am vergangenen Montag besichtigte eine große Abordnung der beiden Parteien  die im März 2015 neu eröffnete  Eisengießerei bei Kurtz Ersa im Eisenhammer.

Unter fachkundiger Führung von Walter Kurtz besichtigte die Gruppe die wohl modernste Handformgießerei der Welt. Ein Jahr und einen Monat ist es her, dass der Spatenstich in Hasloch erfolgte. Der  Startschuss für ein ehrgeiziges Projekt, das jetzt erfolgreich abgeschlossen und offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde.
weiter

06.10.2015
Artikelbild
Baustellenbesichtigung durch CDU-Fraktion am 02.10.2015

Die CDU-Fraktion, mit ihrem Vorsitzenden Udo Schlachter, informierte  sich am vergangenen Freitagnachmittag  über den Stand der Bauarbeiten Hochwasserschutz im ersten Bauabschnitt.

Auf Beschluss des Gemeinderates im Dezember 2014 wurde der Ausbau der Klingen mit den Stimmen der CDU beschlossen. Ein schweres Unwetter hatte im Juni 2013 Überflutungen nach Starkregen verursacht und Millionenschäden in Bestenheid angerichtet, weil das Wasser in den Klingen Baumstämme, Geröll und anderes Schwemmgut mitgerissen und die Verdolungen verstopft hatte.
weiter

23.09.2015
Brandanschlag auf die Sporthalle der ehemaligen Polizeiakademie
Stellungnahme der CDU Fraktion im Gemeinderat am  21.09.2015,
Rede des Fraktionsvorsitzenden Udo Schlachter.
weiter

18.09.2015
Die CDU- Fraktion des Wertheimer Gemeinderates traf sich am Donnerstag im Rahmen ihrer regulären Fraktionssitzung im Restaurant Ulusoy. Dabei wurde auch die Aufnahme der ersten Flüchtlinge in der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) auf dem Reinhardshof analysiert.
weiter

04.09.2015
CDU-Fraktion nimmt Stellung




Über 200 interessierte Bürgerinnen und Bürger kamen gestern zur Gemeinderatssitzung in die Aula Alte Steige. Dabei wurde über die Landeserstaufnahmeeinrichtung (Lea) für Flüchtlinge informiert, die ab dem 15. Oktober in der Akademie der Polizei im Stadtteil Reinhardshof ihre Arbeit aufnehmen soll.

weiter

18.08.2015
CDU-Gemeinderatsfraktion und Vorstand des Stadtverbandes informieren sich über Sachstand
Wertheim – CDU - Mitglieder des Gemeinderates und Stadtverbandes verschafften sich unter Führung durch Hauptkommissar Clemens Bohnacker am vergangenen Freitag einen detaillierten Eindruck von der vorhandenen Infrastruktur der Akademie.Die Schließung der Polizeiakademie hat mit dem vorgezogenen Schließungstermin ,15.Oktober 2015, eine besondere Eigendynamik entwickelt.
weiter

08.08.2015
CDU Stadtverband Wertheim wertet die Entscheidung der Landesregierung aus
Wertheim:  Der Vorstand des CDU-Stadtverbandes hat in seiner letzten Sitzung am vergangenen Mittwoch die Flüchtlingsproblematik für Wertheim betrachtet.

Es besteht nun Gewissheit, dass die Nachfolgenutzung der Wertheimer Polizeiakademie auf dem Reinhardshof eine Landeserstaufnahmestelle für mindestens 500, möglichweise bis zu 1000 Flüchtlinge sein wird, die Ende des Jahres in Betrieb geht.
 
weiter

29.07.2015
die am 23.07.2015 von uns gegangen ist.

Eine Stimme die vertraut war, schweigt. Ein Mensch der immer da war, ist nicht mehr.
Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die niemand nehmen kann.
Ihre freudige Schaffenskraft und natürliche Herzlichkeit, werden alle,
die mit ihr verbunden waren, nicht vergessen können.

Für den CDU Stadtverband, Michael Bannwarth Vorsitzender
Für die CDU Frauen Union, Kreisverband Main Tauber, Angelika Döhner

und dem CDU - Kreisvorsitzenden Prof. Dr. Wolfgang Reinhart.
weiter

22.05.2015
Wertheim. „Die Entscheidung gegen den Standort Wertheim als Aussenstelle der Polizeiakademie ist eine Entscheidung gegen den ländlichen Raum“, erklärte Minister a.D.
weiter

05.05.2015
MdB Jens Spahn referierte auf Einladung von Nina Warken zur Ärzteversorgung im ländlichen Raum
Der Fachärztemangel mache sich in Wertheim bisher ‚nur‘ bei den HNO-Ärzten bemerkbar, so der Vorsitzende der CDU Wertheim Michael Bannwarth. Wenn man sich aber den Altersschnitt der derzeit bei uns praktizierenden Ärzteschaft, insbesondere bei den Fachärzten, anschaue, bereite einem die Zukunft schon Sorgen. Es sei daher gut und wichtig, dass sich die CDU vor Ort bereits frühzeitig diesem Thema widme, so Bannwarth.


Zu der Fachdiskussion der CDU Wertheim waren zahlreiche Mediziner und Interessierte aus der Region in die Bestenheider Stube gekommen. Als prominenten Referenten hatte die Tauberbischofsheimer Bundestagsabgeordnete Nina Warken den gesundheitspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion Jens Spahn gewinnen können.
weiter