Archiv
20.11.2015, 08:31 Uhr | ©CDU-Stadtverband Wertheim
CDU-Ortsverband und Junge Union ziehen Bilanz
Hauptversammlungen am vergangenen Freitag im Sportheim in Dörlesberg
Dörlesberg - Der Ortsverband der CDU führte die jährliche Hauptversammlung unter Leitung seines Vorsitzenden Bernd Geißler durch. Eine stattliche Anzahl von Mitgliedern war gekommen.
v.l. Udo Schlachter, Bernd Hartmannsgruber, Bernd Geißler, Jürgen Steinruck. Klaus Haas,

Als Vertreter des Stadtverbandes begrüßte Bernd Geißler den stellvertretenden Vorsitzenden Bernd Hartmannsgruber, Udo Schlachter für die CDU-Fraktion im Gemeinderat und Hans Spachmann als Pressereferent  des Stadtverbandes.

Nach Genehmigung der Tagesordnung, gedachte die Versammlung, den im verfgangenen Jahr verstorbenen Anton Beuchert und Edwin Mraz.
In seinem anschließenden Bericht blickte der Vorsitzende auf die Ereignisse des Jahres 2015. So hatte man die dritte Neujahrswanderung erstmals zusammen mit dem Ortsverband Reichholzheim durchgeführt, die  mit einem  traditionellen Forellenessen im Sportheim Dörlesberg endete. Eine runde Sache, die deshalb auch im Jahr 2016 wieder stattfinden soll .
Während des laufenden Jahres wurden drei Vorstandssitzungen durchgeführt und langjährigen Mitgliedern gratulierte man zum Geburtstag.
Eine Besichtigung der Firma Würth mit Niederlassung in Bad Mergentheim fand im März 2015 statt. Die Abordnung des Ortsverbandes machte sich in der ehemaligen Bundeswehrkaserne am Trillberg ein Bild von der  Unternehmensstruktur  bis hin zur Logistik. Gleichzeitig nutzten alle  Teilnehmer die Gelegenheit zur Besichtigung einer Ausstellung zur Geschichte der Panzerentwicklung. Für das kommende Jahr ist ein Besuch  des ehemaligen US-Horchpostens, Point Alpha, nahe Fulda geplant.
Nach dem Kassenbericht  und  Entlastung der Vorstandschaft  richteten  Bernd  Hartmannsgruber  und Udo Schlachter Grußworte   an die Versammlung. Im weiteren Verlauf beherrschten die Themen wie Neuordnung der Bildungspolitik, Auswirkungen der derzeitigen Flüchtlingspolitik des Landes sowie die Landtagswahl im März 2016 die allgemeine Diskussion.
Versammlung der Jungen Union
Der Vorsitzende Florian Hübner berichtete ebenfalls in der Hauptversammlung über die Aktivitäten im abgelaufenen Jahr, die meist sehr eng mit dem Ortsverband verbunden waren. Nach dem Kassenbericht und der Entlastung der Vorstandschaft, erfolgte der Ausblick für das kommende Jahr, in dem man zunächst die Organisation eines Kickerturniers  im Frühjahr 2016 vorgenommen hatte. Auch die Landtagwahlen möchte man aktiv unterstützen.
Bilderserie