Presse
26.07.2017, 09:55 Uhr | © Wertheimer Zeitung „Unser Echo“ 24.07.2017
Sanierung der Mehrzweckhalle Sonderriet auf der Zielgeraden
Wertheim-Sonderriet. Die CDU-Gemeinderatsfraktion machte sich bei ihrer turnusmäßigen Sitzung vor Ort ein Bild vom Stand der Umbaumaßnahmen in der Mehrzweckhalle Sonderriet, heißt es in einer Pressemitteilung der Fraktion.
Fraktionsvorsitzender Udo Schlachter begrüßte die Fraktionsmitglieder sowie Ortsvorsteher Kurt Kraft zur Sitzung.  Kraft führte anschließend durch das Gebäude und erläuterte die einzelnen Sanierungsmaßnahmen, die alle Sanitärräume, den Einbau einer barrierefreien Behindertentoilette sowie die Umgestaltung des Treppenhauses umfassten. Die Ortschaft Sonderriet hat sich bei der Realisierung des Projekts mit einer finanziellen wie auch großen ehrenamtlichen Eigenleistung eingebracht.
Beeindruckt waren die Fraktionsmitglieder vor allem von dem gut durchdachten Raumkonzept, bei dem Bestand und Anbau harmonisch und funktionell sehr gut umgesetzt wurden. Hierbei wurde auch ein großes Lob an die Abteilung Hochbau und Planung der Stadtverwaltung ausgesprochen. Bei einer Gesprächsrunde ging der Ortsvorsteher auf weitere strukturelle Angelegenheiten der Ortschaft ein. In Sachen städtebauliche Maßnahmen, Innenentwicklung der Ortschaft und Straßeninfrastruktur sieht Kurt Kraft momentan keine Defizite. Mit dem Mehrgenerationenspielplatz und dem Jugendraum habe man ein ansprechendes Angebot für die ganze Bürgerschaft geschaffen.
Ein wunder Punkt sei jedoch das sanierungsbedürftige Feuerwehrhaus, das für den Haushalt frühestens für das Jahr 2020 geplant sei. Man müsse aus baulichen Gründen das gesamte Gebäude in die Maßnahme einbeziehen. Habe man im Ort doch eine sehr aktive Wehr, der ein zweckmäßiges und modernes Haus zur Verfügung stehen sollte.

                                                                            Spachmann/Foto: Spachmann