Terminplaner
Februar 2019
01.02.2019
Freitag
19:00 Uhr
Oberbürgermeisterwahl am 03.02.2019 Bürgergespräch in Dietenhan
Treffpunkt:
Bürgerhaus
97877 Wertheim-Dietenhan

Unser Kandidat Wolfgang Stein stellt sich den Dietenhaner Bürgerinnen und Bürgern vor. Gern nimmt er zu Fragen aus der Bürgerschaft  Stellung.

Alle Parteimitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen. Unterstützen Sie mit uns den CDU-Kandidaten Wolfgang Stein. 

                                    Eine gute Wahl für Wertheim.


  
22.02.2019
Freitag
15:30 Uhr
Moschee in Wertheim
Treffpunkt:
SELIMIYE-Moschee
Theodor-Heuß-Str. 111

Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
in Wertheim und Umgebung wohnt schon seit vielen Jahren eine große Zahl von Mitbürgern muslimischen Glaubens, die selbstverständlich  auch ihre Religion praktizieren wollen. Deshalb haben vorwiegend Türkisch-stämmige Bürger der Stadt unter dem Dach der DITIB einen eigenen Moschee-Verein gegründet, der seit 2009 die Selimiye-Moschee Wertheim am Reinhardshof in einem unscheinbaren und von außen nicht als solches erkennbaren Gebäude untergebracht hat.  
Freundlicherweise hat sich der Moschee-Verein bereiterklärt, uns ihre Einrichtung zu zeigen und mit uns über aktuelle Fragen zu sprechen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie wieder teilnehmen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Küchler
Vorsitzender
CDU-Seniorenunion


  
20.03.2019
Mittwoch
15:30 Uhr
Gedenkstätte zur Erinnerung an das Kriegsende in Wertheim
Treffpunkt:
Atelier Johannes Schwab
Schlossgasse 9
97877 Wertheim

Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,

dramatische Stunden erlebte die Stadt 1945 in den letzten Tagen des 2. Weltkriegs. Mutige Wertheimer Bürger hissten am 1. April 1945 auf dem Bergfried der Burg die weiße Fahne und bewahrten so die Altstadt vor der möglichen Zerstörung. An diese Ereignisse soll eine Gedenkstätte erinnern, die auf Veranlassung der Stadt Wertheim von dem Wertheimer Künstler Johannes Schwab unter Mitwirkung einer breitgefächerten Arbeitsgruppe entworfen wurde. Der Gemeinderat hat für dieses Projekt Mittel in Höhe von 20.000 € bewilligt. Die restlichen 80.000 € hofft der Künstler durch den Verkauf von Portraits und projektbegleitende Arbeiten sowie durch Spenden zu beschaffen. Herr Schwab hat sich freundlicherweise bereiterklärt, uns in seinem Atelier das Vorhaben im Detail zu erläutern und mit uns darüber zu sprechen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie wieder teilnehmen könnten.

Mit frendlichen Grüßen

Jürgen Küchler